Die Macht von 3D auf der Baustelle

Written by:

Demi-Jo Smith, August 24, 2023

Im Bauwesen geht es ständig um Effizienz, Genauigkeit und Zusammenarbeit. Während das Bauen früher oft ein zeitaufwändiger Prozess war, hat sich dies mit dem Aufkommen moderner (Bau-)Techniken drastisch verbessert. Beispiele für diese Techniken sind Building Information Modelling (BIM) und 3D-Visualisierung. Die Einführung dieser Techniken hat die Art und Weise, wie Projekte entworfen, geplant und ausgeführt werden, drastisch verändert. In diesem Artikel werfen wir einen genaueren Blick auf den Einsatz von BIM und 3D auf der Baustelle.

De bimviewer in Prostream wordt afgebeeld, waarmee 3D op de bouwplaats mogelijk wordt gemaakt.

Was ist BIM und warum ist es wichtig?

Ein kurzer Schritt zurück: Was genau ist BIM? Bei der Gebäudedatenmodellierung (Building Information Modelling, BIM) wird ein 3D-Modell eines Bauprojekts erstellt, in dem alle relevanten Informationen über ein Bauwerk zusammengefasst sind. Dazu gehören nicht nur die geometrischen Daten, sondern auch die Eigenschaften und Merkmale von Bauelementen, wie Abmessungen, Materialien, Kosten und Zeitplan. Der Hauptvorteil von BIM besteht darin, dass es allen an einem Projekt Beteiligten ermöglicht, auf einer zentralen Plattform zusammenzuarbeiten und Informationen auszutauschen.

Dies ermöglicht einen besseren Einblick in die Konstruktion und hilft, das Projekt effizienter zu planen und zu organisieren.

Die Rolle von 3D auf der Baustelle

Die Einführung der 3D-Visualisierung auf Baustellen bringt zahlreiche Vorteile mit sich. So können die Projektteams beispielsweise einfach ein 3D-Modell auf der Baustelle betrachten und verstehen, wie das Projekt in der Realität aussehen wird. Dies ermöglicht einen besseren Einblick in die Konstruktion und hilft somit, das Projekt effizienter zu planen und zu organisieren. Darauf gehen wir weiter unten noch etwas genauer ein.

Sie bauen ein Projekt eigentlich zweimal: einmal digital und einmal in der Praxis.

Speicherung und Nutzung in einem

Die Verantwortlichen brauchen einen zentralen Ort, an dem Projektdokumente und BIM-Modelle gespeichert werden. In der Praxis haben jedoch die meisten Bauunternehmen Informationen an verschiedenen Orten oder in verschiedenen Anwendungen.

Das ist schade, denn durch die Speicherung aller Informationen in einer Lösung vermeiden Sie alle Arten von ineffizienten Vorgängen, wie z. B. die Suche nach dem Speicherort einer bestimmten Datei. Außerdem müssen Sie sich nicht mehr fragen, ob Sie die richtige Version vor sich haben und ob sie auf Ihrem Handy oder Tablet leicht zu öffnen ist.

Prostream auf der Baustelle

Indem Sie Ihre Ablage mit einer Bausoftware wie Prostream arrangieren, kann der Bauunternehmer durch das BIM-Modell gehen und sich in 3D orientieren. Gerade auf der Baustelle. Eine gute Konstruktionssoftware bietet Ihnen die Möglichkeit, dies mit Revit- und IFC-Modellen zu tun. Oder mit mehreren Aspektmodellen, die in einer Ansicht zusammengeführt werden. In Prostream ist es sogar möglich, eine IFC-Datei mit einem Revit-Modell zu laden und anzuzeigen.

Es ist schön, wenn man nicht darüber nachdenken muss, auf welchem Gerät man es anzeigen möchte. Deshalb können Sie den BIM-Viewer in Prostream auf verschiedenen Geräten verwenden: ob Sie nun als Bauunternehmer im Schuppen hinter Ihrem Laptop sitzen oder mit den Füßen auf dem Boden stehen und auf Ihrem Telefon oder Tablet schauen wollen.

Sie können das Modell problemlos mit ausführenden Projektpartnern teilen, so dass diese, ohne selbst eine BIM-Software zu benötigen, mitschauen können.

Funktionen wie die Erstellung von Querschnitten, die Suche nach Themen oder Bauteilen und die Navigation über eine Baumstruktur ermöglichen es Ihnen, schnell zu navigieren und die richtigen Informationen zu erfassen. Sie können auch bestimmte Ebenen und/oder Teile aktivieren oder deaktivieren. Darüber hinaus können Sie mit Prostream den Abstand zwischen bestimmten Objekten messen. Schließlich können Sie das Modell ganz einfach mit ausführenden Projektpartnern teilen, damit diese es sehen können, ohne selbst eine BIM-Software zu benötigen.

Der erste Schritt zur Reduzierung von Zeichnungen auf der Baustelle.

Durch den Einsatz von Prostream wird sichergestellt, dass das 3D-Modell auch dem Zimmermann und den ausführenden Mitarbeitern auf der Baustelle zur Verfügung steht. Sie können das Modell nun auch auf ihren Handys (die heutzutage jeder bei sich trägt) betrachten. Dies ist der erste Schritt zur Reduzierung von Zeichnungen auf der Baustelle.

Das Beste aus 3D auf der Baustelle herausholen

Der Einsatz von BIM und 3D-Visualisierung auf Baustellen hat die Art und Weise, wie Projekte entworfen, geplant und ausgeführt werden, völlig verändert. Durch den Einsatz der richtigen Bausoftware können Baufachleute die Vorteile dieser Technologien voll ausschöpfen. Verbesserte Kommunikation, Effizienz, Kosteneinsparungen und Sicherheit machen solche Programme zu einem wertvollen Werkzeug für jedes Bauprojekt. Indem sie BIM und 3D in perfekter Harmonie zusammenführt, eröffnet Software wie Prostream neue Möglichkeiten für Innovation und Erfolg auf der Baustelle.